Unsere Hauptsponsoren
Sparkasse Südholstein

Norderstedt eine Idee voraus
MVN CDs
MVN MVN MVN MVN MVN
Uns gibt es auch auf Facebook und twitter:

Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch Faszinierende Stätten der Welt

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch Faszinierende Stätten der Welt

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch Faszinierende Stätten der Welt

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch Faszinierende Stätten der Welt

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch Faszinierende Stätten der Welt

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


MVN Aktuell

MVNews

mehr...
Nächste Konzerttermine
SBN

Frühjahrskonzert

Samstag, 21. April 2018, 20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt

Fishhead Horns

Die Fishhead Horns blasen den NORDWIND Jazz

Sonntag, 03. Juni 2018, Details folgen, Stadtpark Norderstedt

JuBlaNo

NORDWIND Jahreskonzert

Sonntag, 03. Juni 2018, Stadtpark, Norderstedt