Seite 1 von 19 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | >>


Herbstkonzert am 5.11.2016

SBN bereiste musikalisch "faszinierende Stätten der Welt"

Für das Herbstkonzert hatte Dirigent Bernhard Volk das Thema „Faszinierende Stätten der Welt“ aufgegriffen. Kern des Programms waren zwei große spätromantische und eindrucksvolle Werke. Eines der mitreißendsten Naturwunder der Erde ist der Yellow Stone Nationalpark im Nordwesten der USA. James Barnes ließ sich durch die Landschaft zu seiner Komposition „Fourth Symphony - Yellow Stone Portraits“ inspirieren und das SBN brachte den Zuhörern die Schönheit der Natur mit gelben Felsen und dampfenden Erdspalten, Tieren in der Wildnis und prächtigen Wasserfällen musikalisch nahe.

Die Naturschauspiele der Bergwelt hat Komponist Franco Cesarini in „Poema Alpestre“ verarbeitet. Das Gemälde des Rosenlauigletschers vor Augen, ist Cesarini eine Hommage an die großartige Alpensinfonie von Richard Strauß gelungen – vom SBN in wunderbare Musik umgesetzt. Außerdem wurden die Werke Atlantis, Land of the Long White Cloud, Out of Africa und Atlantis aufgeführt. Das Publikum in der sehr gut besuchten TriBühne zeigte sich begeistert.

Vor dem Konzert präsentierten die jungen Musiker des diesjährigen Blasmusik-Workshops Blaswars als Vorgruppe, was sie in den Herbstferien einstudiert hatten.

Herbstkonzert 2016


07.11.2016
Druckansicht Nach oben


Sommerkonzert des SBN mit neuen Musikern

Sommerkonzert 2016

 

„Supercalifragilisticexpialigetisch“ hieß es am 25. Juni 2016, als das SBN zum Sommerkonzert in die TriBühne einlud. Das Musical „Mary Poppins“ erlebt zurzeit ein Comeback und das SBN hatte sehr viel Spaß dabei, seinem begeisterten Publikum die Ohrwürmer zu präsentieren. Die Oscar-prämierten Melodien aus dem Film „Frozen“ und die Musik der Federico Fellini Filme bildeten weitere Highlights im Programm. Mit dabei junge Nachwuchsmusiker aus dem JuBlaNo, die kürzlich ihre Aufnahmeprüfung in das SBN bestanden haben und die Register Schlagwerk, Trompete, Saxophon, Klarinette und Posaune verstärken.


28.06.2016
Druckansicht Nach oben


Das SBN kehrt zufrieden vom DOW in Ulm zurück

DOW 2016

In den letzten Wochen wurde viel geprobt und endlich war er da – der Deutsche Orchesterwettbewerb in Ulm 2016. Es war für das Symphonische Blasorchester Norderstedt (SBN) eine große Ehre, wiederholt das Land Schleswig-Holstein musikalisch zu vertreten! Mit dem Pflichtstück „Suite voor Harmonieorkest“ von Bob Vos und den Wahlstücken „Aurora Awakes“ von John Mackey und „Awayday“ von Adam Gorb stellte es sich den Wertungsrichtern der Höchststufe. Diese bescheinigten den Musikern „großes Potential mit einem sehr guten Dirigenten“ und die Wertung „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“.

Das Publikum belohnte den Vortrag des Orchesters mit stehenden Ovationen. „Ihr habt das ausgesprochen heikle „Aurora Awakes“ sowohl in individueller Solistenleistung als auch im gesamten Orchesterklang souverän gemeistert und sicherlich nicht nur bei mir eine Gänsehaut verursacht! Und auch bei den beiden anderen Stücken habt ihr euch wirklich toll präsentiert“, so eine Zuhörerin.

Das SBN genoss den Aufenthalt bei der Musikveranstaltung sehr. „Es war großartig, Blasmusik auf höchstem Niveau von den anderen teilnehmenden Orchestern wie dem Orchesterverein Hilgen oder der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein zu hören“, erzählt die Spartenleiterin des SBN, Karen Ravn. Dafür hat sich die weite Reise gelohnt!


04.05.2016
Druckansicht Nach oben

Wir stellen uns vor
HD-Video herunterladen
SBN Aktuell

SBN bereiste musikalisch "faszinierende Stätten der Welt"

mehr...
Nächste Konzerttermine

JahresausKlänge

Samstag, 30. Dezember 2017, 20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt