Unsere Hauptsponsoren
Sparkasse Südholstein

Norderstedt eine Idee voraus
MVN CDs
MVN MVN MVN MVN MVN

Das SBN ist 30

Jubiläumskonzert mit anschließender Party

Mit symphonischen Klängen, Filmmusik und einem swingenden Ausklang feierte das Symphonische Blasorchester e.V. sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. November 2004 feierte das SBN sein 30-jähriges Jubiläum mit einem anspruchsvollen Programm mit symphonischen Stücken wie The Sword and The Crown von Edward Gregson und The Wind in The Willows von Johan de Meij. Zusätzlich wurde das launige Divertimento von Leonard Bernstein und ein Medley aus Porgy an Bess von George Gershwin aufgeführt. Besonders The Sword and the Crown konnte unter anderem wegen der großartigen Solostellen für Trompeten, Holz und Schlagwerk beeindrucken. Das Publikum wurde bei diesem Stück von zwei "Ferntrompeten" auf der Empore (Frank Teuber und Wolfgang Tuch), dem Orchester und einem Großaufgebot an Schlagwerk geradezu eingerahmt. Bei The Wind in The Willows las Klaus Stöckel, der auch die Veranstaltung moderierte, zwischen den Sätzen Passagen aus der Novelle vor. In dieser geht es um die Abenteuer eines Maulwurfs, eines Kröterichs und einer Ratte. Das Orchester schuf für die Geschichte den musikalischen Rahmen mit Posaunengequake und aber auch schönen harmonischen Lautmalereien, durch welche sich Landschaft, Tiere und Handlung vor den inneren Augen der Zuhörer entfalten konnten.
Nach dem Konzert gab es noch eine Geburtstagsparty mit Musik der Fishheads und einem reichlich gedeckten Buffet. Diese Veranstaltung verließen einige Mitglieder mehr oder weniger freiwillig erst gegen 2 Uhr nachts.

Das SBN ist 30

Jubiläumskonzert mit anschließender Party

Mit symphonischen Klängen, Filmmusik und einem swingenden Ausklang feierte das Symphonische Blasorchester e.V. sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. November 2004 feierte das SBN sein 30-jähriges Jubiläum mit einem anspruchsvollen Programm mit symphonischen Stücken wie The Sword and The Crown von Edward Gregson und The Wind in The Willows von Johan de Meij. Zusätzlich wurde das launige Divertimento von Leonard Bernstein und ein Medley aus Porgy an Bess von George Gershwin aufgeführt. Besonders The Sword and the Crown konnte unter anderem wegen der großartigen Solostellen für Trompeten, Holz und Schlagwerk beeindrucken. Das Publikum wurde bei diesem Stück von zwei "Ferntrompeten" auf der Empore (Frank Teuber und Wolfgang Tuch), dem Orchester und einem Großaufgebot an Schlagwerk geradezu eingerahmt. Bei The Wind in The Willows las Klaus Stöckel, der auch die Veranstaltung moderierte, zwischen den Sätzen Passagen aus der Novelle vor. In dieser geht es um die Abenteuer eines Maulwurfs, eines Kröterichs und einer Ratte. Das Orchester schuf für die Geschichte den musikalischen Rahmen mit Posaunengequake und aber auch schönen harmonischen Lautmalereien, durch welche sich Landschaft, Tiere und Handlung vor den inneren Augen der Zuhörer entfalten konnten.
Nach dem Konzert gab es noch eine Geburtstagsparty mit Musik der Fishheads und einem reichlich gedeckten Buffet. Diese Veranstaltung verließen einige Mitglieder mehr oder weniger freiwillig erst gegen 2 Uhr nachts.

Das SBN ist 30

Jubiläumskonzert mit anschließender Party

Mit symphonischen Klängen, Filmmusik und einem swingenden Ausklang feierte das Symphonische Blasorchester e.V. sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. November 2004 feierte das SBN sein 30-jähriges Jubiläum mit einem anspruchsvollen Programm mit symphonischen Stücken wie The Sword and The Crown von Edward Gregson und The Wind in The Willows von Johan de Meij. Zusätzlich wurde das launige Divertimento von Leonard Bernstein und ein Medley aus Porgy an Bess von George Gershwin aufgeführt. Besonders The Sword and the Crown konnte unter anderem wegen der großartigen Solostellen für Trompeten, Holz und Schlagwerk beeindrucken. Das Publikum wurde bei diesem Stück von zwei "Ferntrompeten" auf der Empore (Frank Teuber und Wolfgang Tuch), dem Orchester und einem Großaufgebot an Schlagwerk geradezu eingerahmt. Bei The Wind in The Willows las Klaus Stöckel, der auch die Veranstaltung moderierte, zwischen den Sätzen Passagen aus der Novelle vor. In dieser geht es um die Abenteuer eines Maulwurfs, eines Kröterichs und einer Ratte. Das Orchester schuf für die Geschichte den musikalischen Rahmen mit Posaunengequake und aber auch schönen harmonischen Lautmalereien, durch welche sich Landschaft, Tiere und Handlung vor den inneren Augen der Zuhörer entfalten konnten.
Nach dem Konzert gab es noch eine Geburtstagsparty mit Musik der Fishheads und einem reichlich gedeckten Buffet. Diese Veranstaltung verließen einige Mitglieder mehr oder weniger freiwillig erst gegen 2 Uhr nachts.

Das SBN ist 30

Jubiläumskonzert mit anschließender Party

Mit symphonischen Klängen, Filmmusik und einem swingenden Ausklang feierte das Symphonische Blasorchester e.V. sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. November 2004 feierte das SBN sein 30-jähriges Jubiläum mit einem anspruchsvollen Programm mit symphonischen Stücken wie The Sword and The Crown von Edward Gregson und The Wind in The Willows von Johan de Meij. Zusätzlich wurde das launige Divertimento von Leonard Bernstein und ein Medley aus Porgy an Bess von George Gershwin aufgeführt. Besonders The Sword and the Crown konnte unter anderem wegen der großartigen Solostellen für Trompeten, Holz und Schlagwerk beeindrucken. Das Publikum wurde bei diesem Stück von zwei "Ferntrompeten" auf der Empore (Frank Teuber und Wolfgang Tuch), dem Orchester und einem Großaufgebot an Schlagwerk geradezu eingerahmt. Bei The Wind in The Willows las Klaus Stöckel, der auch die Veranstaltung moderierte, zwischen den Sätzen Passagen aus der Novelle vor. In dieser geht es um die Abenteuer eines Maulwurfs, eines Kröterichs und einer Ratte. Das Orchester schuf für die Geschichte den musikalischen Rahmen mit Posaunengequake und aber auch schönen harmonischen Lautmalereien, durch welche sich Landschaft, Tiere und Handlung vor den inneren Augen der Zuhörer entfalten konnten.
Nach dem Konzert gab es noch eine Geburtstagsparty mit Musik der Fishheads und einem reichlich gedeckten Buffet. Diese Veranstaltung verließen einige Mitglieder mehr oder weniger freiwillig erst gegen 2 Uhr nachts.

Das SBN ist 30

Jubiläumskonzert mit anschließender Party

Mit symphonischen Klängen, Filmmusik und einem swingenden Ausklang feierte das Symphonische Blasorchester e.V. sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. November 2004 feierte das SBN sein 30-jähriges Jubiläum mit einem anspruchsvollen Programm mit symphonischen Stücken wie The Sword and The Crown von Edward Gregson und The Wind in The Willows von Johan de Meij. Zusätzlich wurde das launige Divertimento von Leonard Bernstein und ein Medley aus Porgy an Bess von George Gershwin aufgeführt. Besonders The Sword and the Crown konnte unter anderem wegen der großartigen Solostellen für Trompeten, Holz und Schlagwerk beeindrucken. Das Publikum wurde bei diesem Stück von zwei "Ferntrompeten" auf der Empore (Frank Teuber und Wolfgang Tuch), dem Orchester und einem Großaufgebot an Schlagwerk geradezu eingerahmt. Bei The Wind in The Willows las Klaus Stöckel, der auch die Veranstaltung moderierte, zwischen den Sätzen Passagen aus der Novelle vor. In dieser geht es um die Abenteuer eines Maulwurfs, eines Kröterichs und einer Ratte. Das Orchester schuf für die Geschichte den musikalischen Rahmen mit Posaunengequake und aber auch schönen harmonischen Lautmalereien, durch welche sich Landschaft, Tiere und Handlung vor den inneren Augen der Zuhörer entfalten konnten.
Nach dem Konzert gab es noch eine Geburtstagsparty mit Musik der Fishheads und einem reichlich gedeckten Buffet. Diese Veranstaltung verließen einige Mitglieder mehr oder weniger freiwillig erst gegen 2 Uhr nachts.

MVN Aktuell

Das SBN sucht einen neuen Dirigenten!

mehr...
Nächste Konzerttermine
SBN

Herbstkonzert

Samstag, 03. November 2018, 20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt

Tickets gibt es hier

Fishhead Horns

"Swinging Christmas 2018"

Samstag, 01. Dezember 2018