Pressespiegel

Hier können Sie nachlesen, was die Presse über uns schreibt

Heimatspiegel Online zum neuen Dirigenten des SBN

Erschienen am: 27.11.2002
zurück

Der Neue kommt aus Hamburgs Musical-Tempel ?Neue Flora?



Einen neuen Dirigenten der Spitzenklasse hatte die Vereinsführung des Symphonischen Blasorchesters Norderstedt, SBN, den Musikfreunden versprochen, nachdem sie sich von ihrem langjährigen musikalischen Leiter Frank Engelke getrennt hatte. Der Neue ist jetzt da. Bernhard Volk, musikalischer Direktor der Neuen Flora in Hamburg, hat kürzlich seine Arbeit mit dem SBN aufgenommen.

Einen ersten persönlichen Eindruck hat sich Bernhard Volk vom mehrfach preisgekrönten Orchester jüngst beim Herbstkonzert verschaffen können. Der stellvertretende Dirigent Martin Seggelke hatte ein Programm mit Kompositionen von Richard Wagner, Robert Russell Bennett, David Maslanka und anderen zusammengestellt und mit dem SBN einstudiert, das nicht nur beim Publikum hervorragend ankam. ?Ein außergewöhnlicher, handverlesenes Programm?, kommentierte Volk begeistert. Wenig später wurde man sich darüber einig, dass er das Orchester übernimmt.

Volk ist 35 Jahre alt und diplomierter Kapellmeister und Musikpädagoge. Eine besondere Vorliebe für die Blasmusik hatte Volk schon in seiner Jugend und während seiner Ausbildung. Anfang der neunziger Jahre hat er das Sinfonische Orchester im Landkreis Konstanz initiiert und geleitet, später wurde er Gastdirigent unter anderem bei der Baden-Badener Philharmonie, bei der Staatlichen Philharmonie Györ in Ungarn und beim Radio Sinfonie Orchester Pilsen in der Tschechischen Republik. 1997 kam er zunächst als Assistent des Musikalischen Direktors der ?Neuen Flora? nach Hamburg und wechselte dann vom Assistenten- auf den Chefsessel. In dieser Funktion bereitet Bernhard Volk gegenwärtig die Premiere des ?Titanic?-Musicals vor.

Die erste Aufgabe, die Volk mit der Übernahme des Dirigentenpults des SBN übernimmt, ist die Vorbereitung des traditionellen SBN-Konzerts ?JahresausKlänge?. Höhepunkt des Konzerts am 30. Dezember in der TriBühne werden Ausschnitte aus der ?Jazz Suite? von Dimitrij Schostakowitsch sein. Karten dafür gibt es übrigens schon im Vorverkauf, unter anderem im Forum Center. (th)


zurück
Wir stellen uns vor
HD-Video herunterladen
SBN Aktuell

Musiker gesucht für unsere Register Schlagwerk, Euphonium, Horn und Querflöte

mehr...
Nächste Konzerttermine

JahresausKlänge

Sonntag, 30. Dezember 2018, 20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt

Tickets gibt es hier