Bernhard Volk

Bernhard VolkHauptberuflich ist Bernhard Volk Musical-Direktor in Hamburg. In der Vergangenheit dirigierte er bereits mehrere Orchester, dozierte bei Seminaren und Kursen verschiedener Blasmusikverbände, nahm an zahlreichen nationalen und internationalen Blasorchesterwettbewerben teil und war unter anderem auch Assistent des Komponisten und Dirigenten Johan de Meij.

Schon während der Schulzeit erhielt Bernhard Volk seine umfassende musikalische Ausbildung. Mit sieben Jahren begann er, im Blasorchester mitzuspielen. Es folgte ein Studium an der staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe mit den Fächern Musikpädagogik und dem Hauptfach Orchester- und Chorleitung, im Anschluss folgte ein Aufbaustudium zum Kapellmeister in Stuttgart. Beide Studien schloss er mit Auszeichnung ab.

Daneben unterrichtete er Klarinette, Saxophon, Klavier, Musiktheorie, musikalische Früherziehung und leitete das Streich- und das Blasorchester seiner Musikschule.

Bernhard Volk dirigierte mehrere Orchester und nahm als musikalischer Leiter des Markgräfer Verbandsblasorchesters mehrere CDs auf. Darüber hinaus arbeitete er als Gastdirigent bei verschiedenen professionellen Symphonieorchestern und symphonischen Blasorchestern. Vom deutschen Musikrat und von der Richard Wagner Stiftung erhielt er Stipendien zur weiteren Fortbildung.

Seit 1991 ist er regelmäßig Dozent bei Seminaren und Kursen für Blasmusikverbände und nimmt an zahlreichen Blasorchesterwettbewerben teil.

Unter anderem war er 1995 Assistent des Komponisten und Dirigenten Johan de Meij beim Blasorchesterprojekt "Musik und Kultur für andere e.V." in Waldkirch.

Seit April 1997 arbeitet Bernhard Volk hauptberuflich in Musicaltheatern. Nach zweijähriger Anstellung als Assistent des Musikalischen Leiters wurde er 1999 Musikalischer Direktor am Theater Neue Flora in Hamburg. In dieser Funktion war er verantwortlich für die Produktionen Das Phantom der Oper, Mozart!, Titanic und Tanz der Vampire. Ab 2006 folgten dann in gleicher Funktion Dirty Dancing, Ich war noch niemals in New York, Sister Act, Rocky und Liebe stirbt nie - Phantom II im Operettenhaus. 2010 und 2012 war er erfolgreich mit "Best of Musical" in ganz Deutschland unterwegs. Durch seine Arbeit am Musicaltheater trifft er auf Persönlichkeiten wie Maury Yeston, Leonore Bernstein, Michael Kosarin, Alex Timbers, Stephen Flagherty, Simon Phillips, Andrew Lloyd Webber.

Nach seinem Umzug nach Hamburg schien seine Leidenschaft, das Blasorchester, mit einem Mal auf den Urlaub und einige verlängerte Wochenenden beschränkt. Umso erfreuter war er, als er erfuhr, dass das Symphonische Blasorchester Norderstedt einen Dirigenten suchte. Von Herbst 2002 bis Dezember 2018 leitete Bernhard Volk das Symphonische Blasorchester Norderstedt, das sehr von seinen ausgeprägten musikpädagogischen Fähigkeiten und seiner Erfahrung als Dirigent profitierte. Ebenfalls schätzten die Musiker seine effektive, stets ausgeglichene und humorvolle Art.


Wir stellen uns vor
HD-Video herunterladen
SBN Aktuell

Musiker gesucht für unsere Register Schlagwerk, Euphonium, Horn und Querflöte

mehr...
Nächste Konzerttermine

Frühjahrskonzert

Samstag, 04. Mai 2019, 20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt